Zur Person

Michael Mittermeier, am 3. April 1966 im oberbayerischen Dorfen geboren, begann seine humoristische Karriere Ende der achtziger Jahre. Den Durchbruch schaffte der Stand-Up-Comedian, der mit seinen Programmen in Deutschland, Österreich, Schweiz unterwegs ist, als regelmäßiger Gast der PRO7-Show „Quatsch Comedy Club“. Danach folgten zahlreiche Auftritte u.a. bei Harald Schmidt/Sat.1, „Sieben Tage, sieben Köpfe“/RTL und „Wetten Dass...“/ZDF.

1994 schrieb er seine Magisterarbeit über das Thema „Amerikanische Stand Up Comedy“ (Studium der Amerikanistik und Politik).

1996 katapultierte ihn sein Soloprogramm „Zapped – Ein TV-Junkie knallt durch“ in die erste Riege deutscher Comedians.

Mit seinem Bühnenprogramm „Back to Life“ konnte Michael Mittermeier unmittelbar an den großen Erfolg von „Zapped“ anknüpfen. Allein die gleichnamige CD erreichte als erste Comedy-CD Platz 2 der deutschen Longplay Charts.

Mittermeier ist der Rock’n’Roller der deutschen Stand Up Comedy, er performte u.a. als Mit-Headliner bei den großen Open Airs „Rock am Ring / Rock im Park“ und als Support Act von U2.

2004 feierte dann sein neues Programm „Paranoid“ in Berlin Premiere, bevor er damit für 3 Jahre auf Tour ging.

Von Oktober 2007 bis Dezember 2009 trat Michael Mittermeier mit seinem Programm „Safari“ in allen deutschsprachigen Ländern Europas vor gut 500.000 Zuschauern auf. Wie schon „Zapped“, „Back to Life“ und „Paranoid“ wurde auch „Safari“ für das Fernsehen aufgezeichnet und auf Pro Sieben in der Prime Time mit Spitzenquoten ausgestrahlt.

Mittermeiers Live-CDs und DVDs erreichten Gold- und/oder Platin-Status in Deutschland, Schweiz und Österreich. Weitere Höhepunkte waren für ihn die TV-Sendung (ZDF) „Happy Birthday, Jerry Lewis“, die er 2006 gemeinsam mit Jerry Lewis moderierte, und die Co-Moderation des legendären „Live 8“ Konzerts in Berlin vor ca. 150.000 Live-Zuschauern.

Im September 2009 trat Michael Mittermeier als erster deutscher Stand Up Comedian auf Englisch in Südafrika beim CAPE TOWN INTERNATIONAL COMEDY FESTIVAL auf.

Im Herbst 2010 startete sein Live-Programm „Achtung Baby! LIVE“ mit dem er bis Sommer 2012 durch Deutschland, Österreich und die Schweiz tourte. Im Jahr 2011 wurde die DVD „Achtung Baby! Die LIVE Show“ veröffentlicht (21.10.2011). Das Programm selbst wurde eine Woche später in 2 Teilen zur besten Primezeit erfolgreich auf RTL ausgestrahlt und erreichte jeweils über 4 Millionen Zuschauer.

Anfang 2010 widmete sich Michael Mittermeier einer Herzensangelegenheit und reiste zusammen mit dem englischen Filmemacher Rex Bloomstein nach Burma, um unter riskanten Bedingungen eine Dokumentation über den (damals noch) inhaftierten burmesischen Comedian Zarganar zu realisieren. Der Film „This Prison Where I Live“, der auf diesen Aufnahmen basierte, wurde erstmals im Juni 2010 auf dem Münchner Filmfestival vorgestellt und feierte im Oktober 2010 Kinopremiere. Der Film wurde darüber hinaus auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt und erzielte weltweite Beachtung.
Kurz vor der Ausstrahlung des Films im Deutschen Fernsehen (ZDF) und Veröffentlichung der gleichnamigen DVD wurde Zarganar am 12. Oktober 2011 völlig unerwartet, zusammen mit einige anderen politischen Gefangenen, von der burmesischen Regierung aus dem Gefängnis entlassen. Im Juni 2012 war es dann soweit: Michael Mittermeier und Zarganar haben sich endlich einmal persönlich in London getroffen und standen seitdem bereits mehrmals gemeinsam auf der Bühne! Michael Mittermeier verfolgt die Entwicklung weiterhin und unterstützt das Land und deren Leute als tatkräftiger Burma-Aktivist.

2010 war auch auf internationalem Level ein wichtiges Jahr für Michael Mittermeier:Als erster deutscher Comedian überhaupt wurde Michael Mittermeier eingeladen, beim größten und international renommiertesten Comedy Festival „Just for Laughs“ in Toronto und Montreal, Canada auf Englisch aufzutreten. Kurz danach trat Michael in Edinburgh im Rahmen des größten Kultur-Festivals der Welt auf (dem „Fringe Festival“) bei „Stand Up for Freedom“ von Amnesty International.

2011 wurde dann ein lang ersehnter Traum endlich umgesetzt: Im Mai 2005 hatte Michael Mittermeier zusammen mit Sasha, Xavier Naidoo und Rea Garvey ein einmaliges Konzertereignis: „Alive and Swingin‘" heißt ihr einzigartiges „Tribute" an das legendäre Rat Pack und die Swing- Ära, der in einer brillanten Bühnenshow Referenz erwiesen wird. 2011 waren die vier Herren endlich mit einer Big Band und großem Showbesteck auf Tour und haben dies im November 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz fortgesetzt.

Auch 2012 ging es für Michael wieder ins Ausland. Nach einigen englischsprachigen Previews in Zürich, Berlin und London trat er im August 2012 ein zweites Mal beim legendären „Fringe Festival“ in Edinburgh auf – dieses Mal aber einen ganzen Monat mit seiner 60-minütigen internationalen Solo Show „A German on Safari“; kein geringerer als Eddie Izzard präsentierte dieses Programm! Nach dem riesigen Erfolg – jeder Abend war ausverkauft („total sell-out“) wurde Michael Mittermeier nach London eingeladen und spielte sein internationales Programm 2 Wochen lang im Soho Theatre.

2013 kam er mit der Solo-Show „A German on Safari“ zum Altitude Comedy Festival in Österreich (u.a. mit John Bishop, Andrew Maxwell, Eddie Izzard...). Aufgrund des riesigen Erfolges spielte er danach im April erneut für 2 Wochen im Soho Theatre in London. Zudem begleitet er den legendären Eddie Izzard nicht nur in den deutschsprachigen Städten in Wien, Berlin und Zürich, sondern auch in UK (in Brighton und Cardiff) bei seiner Europatournee als dessen Support Act.

Von Mai 2013 bis zum Frühjahr 2015 war Michael mit seinem (deutschen) Programm „Blackout“ auf großer Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Am 04. Oktober 2013 erschien die dazugehörige LIVE CD zum aktuellen Programm.Fast genau ein Jahr später, wurde die DVD „BLACKOUT - Die Live Show“ veröffentlicht (17.10.2014). Das Programm selbst wurde zwei Wochen später auf RTL ausgestrahlt.

Auch 2014 war Michael international wieder viel unterwegs. Im Mai diesen Jahres ging für ihn sogar ein kleiner Traum in Erfüllung: Als Eddie Izzards Support Act trat er als erster deutscher Comedian und mit großem Erfolg am legendären Broadway auf – im Beacon Theatre in New York City!

Im Februar 2015 tourte Michael mit seinem neuen englischen Solo „das Blackout“ in Amsterdam (Toomler Comedy Club) und kurz danach für eine Woche ins Soho Theatre in London.

Im Mai stand dann ein einmaliges internationales Gipfeltreffen der Comedy an! Michael Mittermeier präsentiert zusammen mit seinen Comedy Kollegen Eddie Izzard (England), Yacine Belhousse (Frankreich) Igor Meerson (Russland), Francesco de Carlo (Italien) und Alex Edelman (USA) einen noch nie da gewesenen Comedy Event in englischer Sprache: Comedy sans Frontières (Comedy ohne Grenzen). Am 08. Mai fand das Event in Berlin und am 09. Mai in Russland statt.

Im Oktober 2015 ging für Michael der lang ersehnter Traum mit einer USA Tour weiter: Mit seinem englischen Solo „das Blackout“ spielte er zum ersten Mal und in voller Länge in New York City, Washington, Atlanta und Chicago.

Seit September 2015 ist er mit seinem 7. Live Programm WILD auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

 

Eine detailliertere Biografie finden Sie im Presse Download-Bereich!